Erweiterte Suche
بازدید
7561
Aktualisiert am: 2011/04/17
Zusammenfassung Fragestellung
Ist eine Scheidung, die über SMS erfolgt, korrekt?
Frage
Ist eine Scheidung, die über SMS erfolgt, korrekt?
Eine kurze
Diese Frage hat keine Kurzantwort, bitte auf – Ausführliche Antwort – klicken.
ausführliche Antwort

Bezüglich einer Scheidung nennt die heilige Schari`ah für Mann und Frau bestimmte Bedingungen:

Die Bedingungen für den Mann, der die Scheidung einreicht, sind folgende:

Geistige Zurechnungsfähigkeit

Volljährigkeit

Der Scheidung muss seine eigene Entscheidung zugrunde liegen. (Sie darf nicht erzwungen sein und auch nicht nur spaßeshalber oder aus einer Laune heraus erfolgen)

 

Die Bedingungen für die Frau sind folgende:

Es muss sich um eine dauerhafte Ehe handeln (keine vorübergehende)

Die Scheidung darf nicht während ihrer monatlichen Blutung oder Wochenbett-Blutung erfolgen.

 

Auch die Ssigheh-Ehe hat besondere Bedingungen:

Sie muss den religionsrechtlichen (schar`i) Ssigheh-Bedingungen erfolgen

Sie muss mündlich, durch Worte ausgesprochen werden. Mittels eines Schreibens oder einigen Gesten kann nicht geschieden werden, es sei denn, die Betreffende sei taub oder stumm.[1]

Die Scheidung hat im Beisein zweier Zeugen zu erfolgen.

Das heißt also, eine Scheidung, die mittels Handy (Telefon) oder SMS erfolgt, auch wenn der Gatte sie durch diese Mittel selber bekanntgibt, ist zwecklos. Darum, weil sie durch mündliche Worte und in Anwesenheit zweier Zeugen ausgesprochen werden muss. Nebenbei, die Anwesenheit der Frau ist nicht erforderlich, da eine Scheidung eine einseitige Handlung ist[2].

Wohl aber kann die Scheidung, nachdem sie rechtmäßig erfolgte, durch den Gatten oder eine andere Person der Frau auf irgendeine Weise (auch mittels SMS) mitgeteilt werden.

Laut Antwort des Büros Hadsrat e Aayatullaah l `osmaaMakaarem e Schiraasi (ma): (SMS) nicht ausreichend.

Laut Antwort des Büros Hadsrat e Aayatullaahl `osmaayeFaadsel e Lankaroni (ra):Nein, denn die Scheidung muss im Rahmen der entsprechenden Bedingungen geschehen. Allerdings kann sie anschließend durch SMS jemandem mitgeteilt werden.

Laut Antwort des Büros Hadsrat e Aayatullaahl `osmaayeBahdschat (ma): Die Scheidung muss in Anwesenheit zweier gerechter Zeugen und im Rahmen aller weiteren Bedingungen erfolgen.



[1]„Tahrir ul Wassileh“, Abhandlung: „Al Talaaq“ (Scheidung), “ القول فی الصیغة”, M. 3, S. 765 und „Toudsih ul Massaa`el e Maraadsche`“, B. 2, S. 522, M. 2508

[2]Mit anderen Worten: Die Scheidung geht und erfolgt von einer Seite aus.

Q Übersetzungen in andere Sprachen
نظرات
تعداد نظر 0
Bitte geben Sie den Wert
مثال : Yourname@YourDomane.ext
Bitte geben Sie den Wert
<< مرا بکشید
لطفا مقدار کد امنیتی را صحیح وارد نمایید

Kategorien

random questions

  • Was sind die Regelungen (Weisungen)für den kranken Reisenden?
    7501 Islamische Rechtsvorschriften
    Diese Frage hat keine Kurzantwort, bitte auf – Ausführliche Antwort – klicken. ...
  • Welche Rolle nimmt die Frau in der Regierung des „Wali ye ´assr“ (Wali der Zeit) ein?
    5221 Ordnung
    Die Ernennung Mohammads (saa) zum göttlichen Gesandten und die Ausbreitung des Islamführten, abgesehen von den gewaltigen Entwicklungen, die dadurch ab jener Zeit bis heute in der Welt hervorgerufen wurden, zu einem weitaus höheren Ansehen und Status der Frau in der Familie und Gesellschaft. Hinsichtlich ihrer ...
  • Wer ist Gott, und wie lässt Er sich nachweisen?
    6475 Traditionelle Rationalistische Theologie
    Der Erhabene und Segensreiche Gott ist absolutes Sein und absolute Vollkommenheit, frei von jeglichem Fehl und jeder Unzulänglichkeit.Nichts ist Ihm gleich oder ähnlich. Unvergleichlich ist Er und aller Dinge mächtig. Alles vermag Er und über ...
  • Ist es schlimm, am Imaamat einiger der Imame zu zweifeln?
    5559 Traditionelle Rationalistische Theologie
    Die islamischen Überzeugungen sind wie die zusammenhängenden und miteinander übereinstimmenden Glieder einer Kette. Das heißt, wenn es ihrer Glieder verloren geht, bricht die ganze Kette auseinander und wird unbrauchbar. Hinsichtlich der die Imame betreffenden Überzeugung ist es das gleiche, weil deren Ernennung Gottes ...
  • Warum vergisst der Mensch Gott?
    5652 Ethik (praktisch)
    Einflüsterungen Satans, Welthörigkeit und Sünde sind die Gründe dafür, dass der Mensch Gott vergisst. Andererseits aber kann durch Gebet, Koran, Nachdenken über die Zeichen Gottes und entsprechende logische Schlussfolgerungen Gott bzw. der Glaube an Ihn erneut in den Herzen wachgerufen werden.
  • Wenn Gott der Schöpfer von allem ist, sind dann auch Sünde und schlechtes Tun des Menschen von Gott hervorgerufen worden?
    6380 Traditionelle Rationalistische Theologie
    Die Antwort auf diese Frage wird offenkundig, wenn wir uns zunächst mit dem „göttlichen Willenund dessen Unterteilung in den die Schöpfung und den die Schari´ah betreffenden Willen“ befassen. Das heißt also, es gibt zwei Willensformen: Die eine betrifft den Willen im Zusammenhang mit der Schöpfung ...
  • Nennen Sie bitte Koranverse, die das Imaamat Imam ´Alis (a) nachweisen
    8448 Traditionelle Rationalistische Theologie
    Bester Nachweis für das Imaamat Imam ´Alis (a) werden für Ahl e Ssunnat die diesbezüglichen Aussagen in Koran und Rewaayaat sein, die in ihren eigenen Büchern zu finden sind.Selbstverständlich sollte man sich über die  Wahrheit informieren, um sich nicht in falschen und absurden ...
  • Kann es nicht sein, dass auch die Herrschaft Imam Mahdis (a) eines Tages zugrunde geht?
    5442 Moderne Rationalistische Theologie
    In der Zeit der Weltregierung Imam Mahdis (a) ist dies unvorstellbar, denn Regierungen werden der Tyrannei und Ungerechtigkeiten wegen, derer sie sich schuldig machen gestürzt, oder aber sie gehen infolge intriganter und gegen sie gerichteter Meiinungsmacherei in der Gesellschaft zugrunde.
  • Was sind die Anzeichen des Erscheinens des „Wali der Zeit“ (a)?
    6682 Moderne Rationalistische Theologie
    Die „Anzeichen des Erscheinens des „Imam der Zeit“ (a)“ zu erörtern, ist ein wenig kompliziert. Dazu müssten sämtliche Überlieferungen zum Thema „Mahdawiat“ genauestens eingesehen werden. Doch ganz allgemein ist zu sagen, dass die in den Rewaayaat[i]
  • Welchen Status bzw. welche Position hat die Frau in der islamischen Lehre? Ist sie dem Manne gleichgestellt?
    6126 Rechtsphilosophie
    Aus islamischer Sicht sollten beide, Frau und Mann, ein gemeinsames Ziel verfolgen und zwar: den Gipfel ihrer menschlichen Vervollkommnung zu erreichen. Beide sind in gleicher Weise dazu fähig. Ihre unterschiedliche Geschlechtlichkeit, die ein schöpfungsbedingtes Erfordernis ist, spielt jedoch in diesem Zusammenhang und ihre ...

beliebt